Förderungen und Kooperationen

Klassische Erzählkunst in Zusammenarbeit mit...

... neuen Projektpartnern, Institutionen und ja, den digitalen Medien. Die Lockdowns der Corona-Pandemie haben auch mich als Künstlerin auf neue Wege gezwungen. Statt wie sonst auf der Bühne zu stehen, fand ich mich nun ohne Publikum vor der Kamera in Online-Auftritten oder Livestreams wieder. Oder am Schreibtisch zwischen Regularien und Antragsformularen für Projektförderungen...

Grünes Licht für gute Ideen: geförderte Projekte

2022: Neue Kooperationen in MV

Dank eines Stipendiums der Akademie der Künste Berlin kann ich ab Juli 2022 ein Netzwerk für zweisprachige Erzählkunst in Mecklenburg-Vorpommern aufbauen. In Kooperation mit Veranstaltern und Bühnenpartner:innen sollen Auftritte mit arabisch, persisch und ukrainisch in Rostock, Stralsund, Wismar und Schwerin stattfinden. Ziel und Anspruch der Förderung ist es, "die Vernetzungen zwischen Kunst, Bildung und Zivilgesellschaft zu fördern und neue künstlerische Praxis mit gesellschaftlicher Wirkung zu unterstützen."

Gefördert aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen von Neustart Kultur.

2022: Zweisprachige Erzählkunst in Lübeck

Ein Märchen, zwei Sprachen, ein Publikum - viele Kulturen: abwechselnd und miteinander, ineinander übergehend und sich die Bälle zuspielend erzähle ich mit Negar Boghrati auf deutsch und persisch und mit Ola Babakerd auf deutsch und arabisch. Ein Märchen (fast) gleichzeitig auf zwei Sprachen zu hören, ist ein besonderes Vergnügen. Und überwindet Grenzen.

Fünf Veranstaltungen finden im Sommer 2022 im Haus der Kulturen statt, gefördert von der Aktion Kulturfunke* mit Mitteln der Possehlstiftung Lübeck.

2021: Kultur on air. Kultursommer NWM

Im Kultursommer kultur on air 2021 konnte ich zwei Veranstaltungen anbieten: "Feuer und Peffer der Liebe" im Schabbell Wismar mit Jan Baruschke an der Violine und "Das Wasser des Lebens" in der Bibliothek Rehna mit Silke Wegerich an der Harfe. Der Kultursommer NWM 2021 war eine Kooperation des Landkreises Nordwestmecklenburg, des Kunst- und Kulturrates NWM und der Kreative MV – Landesverband Kultur- und Kreativwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus Neustart Kultur.

2021: Rhythmus- und Erzählfunken in Lübeck

In Zusammenarbeit mit Helga Reihl, die per Drum Circle mit dem Publikum das erzählte Märchen vertont, in einen Rhythmus bringt und klanglich umsetzt. In diesem Jahr eine Reise durch die Stadtteile von Lübeck mit verschiedenen Kooperationspartnern, gefördert von der Aktion Kulturfunke mit Mitteln der Possehlstiftung Lübeck.

2021: Der Schatz im eigenen Haus

Dank eines Stipendiums vom "Fonds Darstellende Künste" konnte ich mich auch im Frühjahr 2021 unbeeinträchtigt meiner Arbeit widmen. Unter dem Titel Der Schatz im eigenen Haus habe ich neue Märchen und Erzählprogramme erarbeitet und freue mich sehr, diese "ans Publikum" zu bringen.

Eine #TakeCare Recherchearbeit, gefördert vom Fonds Darstellende Künste mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) / Neustart Kultur.

2020: Drum Circle meets Storytelling

Ein getrommeltes Märchen! Was das ist? Ich erzähle ein afrikanisches Märchen, und Helga Reihl setzt die Erzählung mit Mitteln und Methoden eines Drum Circles um. Das Publikum wird aktiv, nimmt am Geschichen teil, greift ein und vertont das Gehörte. Es gab drei Veranstaltungen, gefördert von der Aktion Kulturfunke mit Mitteln der Possehlstiftung Lübeck.


Im interdisziplinären Team: Kooperation mit dem AWI

Kinder erzählen Klimageschichten - Erzählkunst trifft Wissenschaft trifft Bildung

In Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut / Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Bremerhaven war ich im Juni 2022 in Bremen und Bremerhaven unterwegs. Das AWI hatte Teams aus Wissenschaft und Erzählkunst zusammengerufen, und gemeinsam haben wir in Kindertagesstätten und Grundschulen Thementage zum Klimawandel in der Arktis gestaltet. Kindgerechte Wissensvermittlung und Erzählkunst (außer mir waren die Sprechwerker aus München dabei) bildeten ein Programm aus Vorträgen, Spielen, Experimenten und einer Erzählwerkstatt mit dem Ziel, die Kinder für die Bedrohung der Arktis zu sensibilisieren und ihren Sinn für Selbstwirksamkeit zu stärken. Das Projekt ist Teil des Wissenschaftsjahrs 2022 "Nachgefragt", ein Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.


Lockdown: Erzählkunst in Zeiten von Corona

Während der Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 und Winter 2020/21 habe ich mehr als 25 Solo-Auftritte live und online aus meiner Küche veranstaltet. Das ist ganz, ganz anders als mit dem Publikum in einem Raum zu sein. Aber: am Bildschirm fanden sich Menschen aus allen Teilen Deutschlands zusammen, die sich begrüßten, ein paar Worte wechseln konnten und dann gemeinsam in einer Veranstaltung saßen. Hier mehr zu meinen Online-Angeboten.

 

Außerdem haben Bibliotheken, Marketingagenturen, Museen, Kirchen u.a. Veranstalter in Hamburg, Kiel, Lübeck und Wismar professionelle Videos und Livestreams meiner Auftritte gedreht.

Vielen Dank allen diesen Auftraggebern, die in schwierigen Zeiten so kreativ wurden und Lösungen gefunden haben, obwohl kein Publikum kommen durfte!

Ostergeschichten online 2020
Ostergeschichten online 2020